Bibliothek Bibliothek
Suchen

Kurdipedia ist die grösste Quelle für Informationen


Suchoptionen

Suche Art





Suchen

Erweiterte Suche      Tastatur


Suchen
Erweiterte Suche
Bibliothek
kurdische Namen
Chronologie der Ereignisse
Quellen
Geschichte
Benutzer Sammlungen
Aktivitäten
Suche Hilfe?
Veröffentlichung
Video
Klassifikation
Zufälliger Artikel!
Senden
Artikel senden
Bild senden
Ihre Rückmeldung
Umfrage
Kontakt
Welche Informationen brauchen wir!
Standards
Nutzungsbedingungen
Artikel Qualität
Instrumente
Über
Kurdipedia Mitglieder
Artikel über uns!
Fügen Sie Kurdipedia auf Ihre Website hinzu
E-Mail hinzufügen / löschen
Besucherstatistiken
Artikel Statistik
Schriftarten-Wandler
Kalender-Wandler
Rechtschreibkontrolle
Sprachen und Dialekte der Seiten
Tastatur
Lebenslauf Nützliche Links
Kurdipedia extension for Google Chrome
Kekse
Sprachen
کوردیی ناوەڕاست
کرمانجی - کوردیی سەروو
Kurmancî - Kurdîy Serû
هەورامی
English
Française
Deutsch
عربي
فارسی
Türkçe
Nederlands
Svenska
Español
Italiano
עברית
Pусский
Norsk
日本人
中国的
Հայերեն
Ελληνική
لەکی
Mein Konto
Anmelden
Mitgliedschaft!
Passwort vergessen!
Suchen Senden Instrumente Sprachen Mein Konto
Erweiterte Suche
Bibliothek
kurdische Namen
Chronologie der Ereignisse
Quellen
Geschichte
Benutzer Sammlungen
Aktivitäten
Suche Hilfe?
Veröffentlichung
Video
Klassifikation
Zufälliger Artikel!
Artikel senden
Bild senden
Ihre Rückmeldung
Umfrage
Kontakt
Welche Informationen brauchen wir!
Standards
Nutzungsbedingungen
Artikel Qualität
Über
Kurdipedia Mitglieder
Artikel über uns!
Fügen Sie Kurdipedia auf Ihre Website hinzu
E-Mail hinzufügen / löschen
Besucherstatistiken
Artikel Statistik
Schriftarten-Wandler
Kalender-Wandler
Rechtschreibkontrolle
Sprachen und Dialekte der Seiten
Tastatur
Lebenslauf Nützliche Links
Kurdipedia extension for Google Chrome
Kekse
کوردیی ناوەڕاست
کرمانجی - کوردیی سەروو
Kurmancî - Kurdîy Serû
هەورامی
English
Française
Deutsch
عربي
فارسی
Türkçe
Nederlands
Svenska
Español
Italiano
עברית
Pусский
Norsk
日本人
中国的
Հայերեն
Ελληνική
لەکی
Anmelden
Mitgliedschaft!
Passwort vergessen!
     
 kurdipedia.org 2008 - 2023
Über
Zufälliger Artikel!
Nutzungsbedingungen
Kurdipedia Mitglieder
Ihre Rückmeldung
Benutzer Sammlungen
Chronologie der Ereignisse
Aktivitäten
Hilfe
Neue Artikel
Jan İlhan Kızılhan
Jan İlhan Kızılhan (auch: Ilhan Kizilhan; * 1966 in Batman) ist ein Psychologe, Autor und Herausgeber. Er ist spezialisiert auf Transkulturelle Psychiatrie und Traumatologie.
Leben und Wirken
İlhan
Jan İlhan Kızılhan
15 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT
Autor: Azadî
Erscheinungsort: 40210 Düsseldorf .Deutschland
Verleger: TIAMAT druck GmbH
Veröffentlichungsdatum: 27. November 2008

1993 (26. November): Bundesinnenminister Manfred Kanther (CDU)
15 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT
Die kurdische Frage und Das Selbstbestimmungsrecht der Völker
Autor: Riza Dinç
Erscheinungsort: Bonn. Deutschland
Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Veröffentlichungsdatum: August 2005

Die kurdische Frage und das Selbstbestimmungsrecht der V
Die kurdische Frage und Das Selbstbestimmungsrecht der Völker
Der Iran wird nicht mehr derselbe sein
Die Entwicklungen im Iran müssen durch seine innere Dynamik erklärt werden und nicht aus westlicher Perspektive. Das Wesen der Bewegung wird von gesellschaftlichen Segmenten gebildet, die islamische W
Der Iran wird nicht mehr derselbe sein
Mit Drohnen gegen Überlebende von IS-Massakern?
Im nordirakischen Şengal betreibt die Türkei nach eigenen Angaben Terrorbekämpfung. Selbstverteidigungsstrukturen der jesidischen Bevölkerung wird PKK-Nähe vorgeworfen, da die Partei deren Aufbau unte
Mit Drohnen gegen Überlebende von IS-Massakern?
Bayik: Die türkische Regierung ist zu einer Belastung geworden
Cemil Bayik (KCK) hat sich zur Isolation von Abdullah Öcalan, dem tödlichen Anschlag auf die kurdische Bewegung in Paris, der bröckelnden Unterstützung für die Erdogan-Regierung, den sozialen Folgen d
Bayik: Die türkische Regierung ist zu einer Belastung geworden
20 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT Eine Verfolgungsbilanz
Erscheinungsort: Hansaring82 – 50670 Köln.Deutschland
Verleger: Azadîe.V., Rechtshilfefonds für Kurdinnen und Kurden in Deutschland
Hansaring82 – 50670 Köln
Veröffentlichungsdatum: Oktober 2013

20 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT Eine Verfolgungsbilanz
Die Schlangengöttin Şahmaran und der Verrat des Mannes
Die Schlangengöttin Şahmaran zählt zu den ältesten mythischen Geschöpfen Mesopotamiens. Zunächst als natürliche Gottheit respektiert, später durch den Mann verraten, spielt ihre Figur insbesondere in
Die Schlangengöttin Şahmaran und der Verrat des Mannes
David Graeber
David Rolfe Graeber (* 12. Februar 1961 in New York; † 2. September 2020 in Venedig) war ein US-amerikanischer Kulturanthropologe und Publizist, der anarchistische Positionen vertrat. Er lehrte an der
David Graeber
FRAUENUNTER TÜRKISCHER BESATZUNG - Femizid und geschlechtsspezifische Gewalt als systematische Praxis der türkischen Besatzung in Afrin
Autor: Kongra Star
Erscheinungsort: Deutschland
Verleger: womendefendrojava@protonmail.com
Veröffentlichungsdatum: 30.06.2020

Dieses Dossier dokumentiert die Gewalt gegen Frauen in Afrin, welch
FRAUENUNTER TÜRKISCHER BESATZUNG - Femizid und geschlechtsspezifische Gewalt als systematische Praxis der türkischen Besatzung in Afrin
Gemeinsamkeiten im Profil der Pariser Todesschützen
Die bei den beiden Anschlägen auf Kurd:innen in Paris angewandten Methoden und die ähnlichen Profile der Killer William Mallet und Ömer Güney, von denen einer französischer und der andere türkischer H
Gemeinsamkeiten im Profil der Pariser Todesschützen
Trotz alledem 25 Jahre PKK-Betätigungsverbot – Repression und Widerstand
AZADÎ e.V., Rechtshilfefonds für Kurdinnen und Kurden in Deutschland
Hansaring 82, 50670 Köln
Unterstützt wurde das Projekt von der Roten Hilfe – Bundesvorstand
Redaktion: Monika Morres
Layout: Ho
Trotz alledem 25 Jahre PKK-Betätigungsverbot – Repression und Widerstand
„Der so genannte Anti-Terror Kampf am Beispiel der Kurdinnen und Kurden im Lichte internationalen Rechts“
Autor:
Erscheinungsort:
Verleger: Azadî e.V.
Hansaring 82 • 50670 Köln.Deutschland
Veröffentlichungsdatum: Feb.2015.

In den Jahren 2009 und 2010 haben der Verein für Demokratie und Internati
„Der so genannte Anti-Terror Kampf am Beispiel der Kurdinnen und Kurden im Lichte internationalen Rechts“
Die PKK ist keine terroristische Organisation
Die PKK ist keine terroristische Organisation
Erscheinungsort: Deutschland
Verleger: AZADÎ e.V. * Hansaring 82 * 50670 Köln
Veröffentlichungsdatum: November 2020

Im Januar 2020 hat das höchste G
Die PKK ist keine terroristische Organisation
Grundzge des Ezdentums Einfhrung in Religion und Gesellschaft
Autor: Hayrî Demir
Erscheinungsort: Deutschland
Verleger: www. ezipedia. de
Veröffentlichungsdatum: 2017

Sprache und Ethnie - Kurmancî-Dialekt - Indigenes Volk Mesopotamiens - Ethno-religiöser C
Grundzge des Ezdentums Einfhrung in Religion und Gesellschaft
Der Fuchs und der Müller
Ayoub Barzani
Übersetzung: Carlotta Caviola-Schucany

Es war, und es war auch nicht. Es waren einmal ein Fuchs und ein Müller.
Eines schönen Tages steht der Fuchs an der Tür zur Mühle. Müller!, r
Der Fuchs und der Müller
Der Yezide und der Mullah
Ayoub Barzani
Übersetzung: Carlotta Caviola-Schucany

Es war, und es war auch nicht. Es waren einmal unter den Kurden ein Yezide und ein Mullah.
In dem Dorf, in dem Yeziden und Muslime gemeinsam l
Der Yezide und der Mullah
Sein einziges Motiv war sein Hass auf Kurden
Der kurdische Friseur Avşin Zikrî ist von einem türkischen Faschisten im nordfranzösischen Roubaix schwer verletzt worden. „Er wollte mich töten, weil er Kurden hasst“, sagt Zikrî im Krankenhaus in Li
Sein einziges Motiv war sein Hass auf Kurden
Dokumentarfilmerin Sibel Tekin in Ankara verhaftet
Die Dokumentarfilmerin Sibel Tekin ist wegen „Mitgliedschaft in einer Organisation“ in Ankara verhaftet worden. Im Verhör wurde sie unter anderem nach Aufnahmen aus Dersim befragt.
Die in der Nacht a
Dokumentarfilmerin Sibel Tekin in Ankara verhaftet
Dr. Bruno Kreisky
Geb.: 22.01.1911, Wien

Verst.: 29.07.1990, Wien

Berufliche Tätigkeit: ao. Gesandter und bev. Minister i. R.

Politische Mandate
Abgeordneter zum Nationalrat (VIII.–XVI. GP), SPÖ
08.06.1956 –
Dr. Bruno Kreisky
11.000 Jahre altes Relief eines Mannes mit Penis gibt Rätsel auf
Ein beachtlicher Fund in der Türkei zeigt, welche Figuren Menschen in der Steinzeit in Wände ritzten. In der Fachwelt wird nun über deren Interpretation diskutiert

Julia Sica
9. Dezember 2022

E
11.000 Jahre altes Relief eines Mannes mit Penis gibt Rätsel auf
Aufstand im wilden Kurdistan
Titel: Aufstand im wilden Kurdistan
Autor: Jürgen Roth
Erscheinungsort: Baden
Verleger: Signal
Veröffentlichungsdatum: 1977

Marif taumelt. Erschöpft stützt er sich gegen das kalt\'- Gestein der
Aufstand im wilden Kurdistan
Jürgen Roth
Jürgen Roth ( 4. November 1945 in Frankfurt am Main; † 28. September 2017 ebenda) war ein deutscher Publizist.
1945 in Frankfurt geboren. Journalist und Schriftsteller. Nach mehrmaligen längeren Türk
Jürgen Roth
Geographie der Unterdrückten
Titel: Geographie der Unterdrückten
Autor: Jürgen Roth
Erscheinungsort: Hamburg
Verleger: Rowohlt
Veröffentlichungsdatum: 1978

Geographie der Unterdrückten meint den Versuch, uns von den Schabl
Geographie der Unterdrückten
Die kurdische Tragödie
Titel: Die kurdische Tragödie
Autor: Bahman Nirumand
Erscheinungsort: Hamburg
Verleger: Rowohlt
Veröffentlichungsdatum: 1991

Unsere Förderungen sind stets mit Bomben, Kanonen, Gefängnisstrafen,
Die kurdische Tragödie
Statistik
Artikel  423,519
Bilder  87,447
Bücher  16,100
verwandte Ordner 70,151
Video 427
Aktive Besucher 15
Heute 4,441
Bibliothek
Lehrbuch der kurdischen Spr...
Bibliothek
20 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVER...
Biografie
Dr. Ferdinand Hennerbichler
Bibliothek
Die kurdische Frage und Das...
Biografie
Jan İlhan Kızılhan
Vor 29 Jahren: Mord an Dr. Qasimlo – die Mörder sind noch frei
Gruppe: Artikel | Artikel Sprache: Deutsch
Teilen Sie
Facebook0
Twitter0
Telegram0
LinkedIn0
WhatsApp0
Viber0
SMS0
Facebook Messenger0
E-Mail0
Copy Link0
  
Rangliste Artikel
Ausgezeichnet
Sehr gut
Durchschnitt
arm
Schlecht
Mehr
meiner Sammlung hinzufügen
Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel!

Geschichte des Items
Metadata
RSS

Suche im Google nach Bildern im Zusammenhang mit dem gewählten Artikel!
im Google
Übersetzung
کوردیی ناوەڕاست0
Kurmancî - Kurdîy Serû0
English0
عربي0
فارسی0
Türkçe0
עברית0
Español0
Française0
Italiano0
Nederlands0
Svenska0
Ελληνική0
Azərbaycanca0
Fins0
Norsk0
Pусский0
Հայերեն0
中国的0
日本人0
diesen Artikel aktualisieren
|

Dr. Qasimlo

Dr. Qasimlo
Am 13. Juli 1989 wurde der Vorsitzende der KDP-Iran, Dr. Abdulrahman Qasimlo, bei Verhandlungen mit Vertretern des iranischen Regimes in Wien erschossen. Obwohl bereits 29 Jahre vergangen sind, wurden die Mörder bis heute nicht verurteilt.

Als am 22. Januar 1946 die Kurdische Republik auf dem Çarçira-Platz in Mahabad ausgerufen wurde, war Abdulrahman Qasimlo 16 Jahre alt. Er war zu der Zeit Schüler in Teheran und bereitete sich auf das Studium vor. Schon im Alter von 14 Jahren war er der Jugendorganisation der kommunistischen Tudeh-Partei beigetreten. Qasimlo erlebte ebenfalls, wie Mahabad zerstört und Qazî Mihemed am Çarçira-Platz hingerichtet wurde. Er hörte, dass sein Vater zu zwei Jahren Haft verurteilt worden war.

Die blutige Zerstörung von Mahabad und die Gefängnistage seines Vaters sind die prägendsten Momente im Leben Qasimlos. 1948 hatte die sozialistische Regierung der Tschechoslowakei die Tudeh-Jugend eingeladen. Unter den iranischen Studierenden befand sich ein Kurde, es war der 18-jährige Abdulrahman Qasimlo. So begannen die Tage in Prag, die eine der wichtigsten Stationen seines Lebens werden sollten.

1957 wurde Qasimlo, der als Student an die Universität von Prag gekommen war, Lehrbeauftragter. Während seine wissenschaftliche Karriere fortschritt, wurde nach 20 Jahren Stille nach Mahabad Ostkurdistans „erste Kugel“ 1967 abgeschossen. Mit dem Newroz-Fest begann eine Gruppe Jugendlicher trotz sehr eingeschränkter Möglichkeiten mit dem Widerstand gegen den Schah Pahlavi.

Der Widerstand in Ostkurdistan dauerte an und Qasimlo wurde 1973 auf dem dritten Kongress der Demokratischen Partei Kurdistans-Iran (KDP-I) zum Generalsekretär gewählt. Das Motto des Kongresses „Demokratie für Iran, Autonomie für Kurdistan“ sollte sein Leben bis zum Ende bestimmen.

Als Qasimlo 1976 nach Prag zurückkehrte, wurde er zur „unerwünschten Person“ erklärt. Daraufhin entschied er sich dafür, sich in Paris niederzulassen. In Paris erlangte er Doktorwürde an der Sorbonne und unterrichtete dort. Er bekleidete weiterhin das Amt des Generalsekretärs der KDP-I. Nachdem Schah Pahlevi 1978 gestürzt war, kehrte Qasimlo im November 1978 nach Kurdistan zurück.

Am 1. Februar 1979 startete ein Flugzeug von Paris aus und brachte Chomeini nach Teheran. Qasimlo hatte im Sommer 1978, als er vom Wandel im Iran hörte, mehrere Male Chomeini in seiner Wohnung im Stadtviertel Neauphle-le-Château in Paris besucht. Zehn Tage nach der Ankunft in Teheran rief Chomeini die Revolution aus und richtete die Worte „Wir werden uns auch mit euch treffen“ an die Kurden.

Als sich am 28. März eine kurdische Delegation mit Chomeini traf, gab es keinerlei Verhandlungen, er sagte: „Im Islam gibt es keine Kurden, Aserbeidschaner, Perser, Nationen oder Minderheiten. Wir sind alle die Umma Allahs.“

Am 17. August 1979 erklärte Chomenei Qasimlo zum „Feind Allahs“. Kurdistan stand eines der größten Massaker in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bevor. In dieser Zeit wurden mehr als 10.000 kurdische Zivilisten umgebracht.

Erste Verhandlungen mit dem iranischen Staat

Der 1980 beginnende Iran-Irak-Krieg änderte das Schicksal der ostkurdischen Bewegung. Der Krieg bis 1984 hatte eine grausame Bilanz. Etwa 10.000 Peschmerga verloren ihr Leben. Dr. Qasimlo zog das Hauptquartier in die an der ost- und südkurdischen Grenze liegenden Qendîl-Berge zurück. Unter der Vermittlung von Celal Talabani von der Patriotischen Union Kurdistans (YNK) fanden in der zweiten Hälfte der 80er Jahre die ersten Gespräche mit Teheran statt.

Die Parteien trafen sich zum ersten Mal am 30. Dezember 1988 im Haus des YNK-Mitglieds Xebat Maruf in Wien. Bei den zweitägigen Verhandlungen bestand Dr. Qasimlo auf der Forderung nach Bildung in kurdischer Muttersprache und Kurdisch als zweiter Amtssprache. Die Verhandlungen gingen ohne Resultat auseinander. Als Chomeini starb und Rafsandschani ihn ersetzte, bemühte sich Dr. Qasimlo um neue Verhandlungen.

Diesmal setzte sich der kurdische Lobbyist Fadil Resul für ein Zusammentreffen ein. Die Gespräche mit kurdischen Führern in Wien wurden von Resul arrangiert. Eigentlich hatte Dr. Qasimlo auf Paris als Ort des Treffens bestanden. Die Iraner bestanden jedoch auf Wien oder Berlin. Paris schlossen sie als Treffpunkt aus. So landete Qasimlos Flugzeug am 13. Juli in Wien.

Absage des Treffens zwischen Dr. Qasimlo und österreichischem Innenministerium wirft Fragen auf

Am gleichen Tag, an dem das Treffen mit der iranischen Delegation stattfinden sollte, hatte Dr. Qasimlo um 16.00 Uhr einen Termin im österreichischen Innenministerium. Der Termin sollte mit dem Büroleiter des Ministers, Manfred Matzka, stattfinden. Die Sekretärin Matzkas sagte allerdings, das Treffen sei abgesagt worden. Warum das Treffen abgesagt wurde und was Dr. Qasimlo der österreichischen Regierung mitteilen wollte, ist einer der kritischsten Punkte des immer noch nicht aufgeklärten Mordes.

Qasimlo verließ das Ministerium gegen 16.30 Uhr, ohne dass ein Gespräch stattgefunden hatte. Eine Stunde später sollte er sich mit der iranischen Delegation treffen. Den Ort der Zusammenkunft in der Linken Bahngasse hatte Fadil Resul aus Silêmanî organisiert.

Zu diesem Zeitpunkt verließen die drei Mitglieder der iranischen Delegation, Cafer Sahraroodi, Mustafa Ajvadi und Amir Mansour Bozorgian, das Hotel und kamen am Treffpunkt an. Alle drei sind mit Diplomatenpässen am 10. Juli in Wien eingetroffen. Der mit dem Chiffre „Zeuge D“ versehene Augenzeuge wird später aussagen, dass für die Delegation der 2005 zum Republikspräsidenten gewählte Mahmoud Ahmadinedschad als Aufklärer unterwegs war.

Die Parteien versammelten sich an einem Tisch und begannen mit den Verhandlungen. Die Gespräche wurden auf Band aufgenommen. Auf dem Band sollte später zu hören sein, wie Qasimlo sagt: „Ich werde mit leeren Händen zurückkehren und auch nicht sagen können, dass der Iran an der von ihm versprochenen Autonomie arbeitet.“ Danach sind Schüsse zu hören.

Die aus zwei Waffen abgeschossenen Kugeln trafen Qasimlo an der Schläfe und am Hals. Abdullah Kadir Azeri wurde regelrecht von Kugeln durchsiebt. Als die ersten Polizeieinheiten in die in ein Blutbad verwandelte Wohnung kamen, lag der Iraner Cafer Sahraroodi in seinem Blut. Sein Freund Mansour Bozorgian rief der Polizei zu: „Sie haben auf meinen Freund geschossen, rettet ihn“. Die Verletzung von Sahraroodi hatte den ganzen Plan umgeworfen. Sahraroodi wurde unter Polizeiaufsicht ins Krankenhaus gebracht. Bozorgian kam in die Polizeistation Schottenring.

Bozorgian wurde um 5.00 Uhr morgens der iranischen Botschaft übergeben, in der er sich mehrere Tage versteckt hielt. Am 22. Juli gab Österreich dem iranischen Druck nach und schickte Sahraroodi mit einem Flugzeug nach Teheran.

Der Mörder wurde in Hewlêr auf dem roten Teppich empfangen

Das Team, das Dr. Qasimlo und seine Freunde ermordet hatte, wurde wie Helden empfangen. Mansour Bozorgian erhielt nach seiner Rückkehr in den Iran den Rang eines Generals und wurde zum Leiter des Stützpunkts der Revolutionsgardisten in Urmiye, der Heimat von Dr. Qasimlo, ernannt.

Cafer Sahraroodi wurde nach seinem Dienst in Wien zum Kommandanten der Al-Quds-Einheiten für Auslandsoperationen des Irans. Im August 1996 leitete er die Operation gegen das in der Gemeinde Koy in Südkurdistan gelegene Hauptquartier der KDP-I.

Beide Mörder reisten weiterhin ganz offen durch Europa. Cafer Sahraroori reiste im Oktober 2013 von der Schweiz nach Kroatien. Obwohl es einen internationalen Haftbefehl gegen ihn gibt, lieferten beide Länder ihn nicht an Österreich aus.

2014 wurde Sahraroodi in Hewlêr auf dem roten Teppich empfangen. Er nahm an dem Besuch des iranischen Parlamentspräsidenten Ali Laricani auf Einladung der KDP-Irak teil. Sahraroodi präsentierte sich auf Fotos gemeinsam mit Ali Laricani, dessen Büroleiter er war, und den Anführern der KDP-Irak.

Österreich, das die Mörder mit Eskorte nach Teheran ausfliegen lassen hatte, setzte alles daran, den Mord zu vertuschen. Die Regierung in Wien behauptete immer wieder, es habe keinen Druck aus Teheran gegeben. Diese Erklärung war weder für die Kurden noch für die österreichische Öffentlichkeit glaubwürdig. Der Anstieg des Handels von Österreich mit dem Iran um 60 Prozent in den 90er Jahren wird als Lohn für die Freigabe der Mörder kommentiert.[1]
Dieser Artikel wurde bereits 247 mal angesehen
Quellen
[1] Website | کوردیی ناوەڕاست | anfdeutsch.com
Verlinkte Artikel: 5
Gruppe: Artikel
Artikel Sprache: Deutsch
Publication date: 13-07-2018
Art der Veröffentlichung: Born-digital
Technische Metadaten
Artikel Qualität: 99%
99%
 30%-39%
خراپ
 40%-49%
خراپ
 50%-59%
خراپ نییە
 60%-69%
باش
 70%-79%
زۆر باشە
 80%-89%
زۆر باشە
 90%-99%
نایاب
99%
Hinzugefügt von ( Sara Kamela ) am 11-07-2022
Dieser Artikel wurde überprüft und veröffentlicht von ( Hejar Kamela ) auf 11-07-2022
Dieser Artikel wurde kürzlich von ( Hejar Kamela ) am 11-07-2022 aktualisiert
Geschichte des Items
URL
Dieser Artikel ist gemäss Kurdipedia noch nicht finalisiert
Dieser Artikel wurde bereits 247 mal angesehen
Beigefügte Dateien - Version
Typ Version Ersteller
Foto-Datei 1.0.197 KB 11-07-2022 Sara KamelaS.K.

Actual
Lehrbuch der kurdischen Sprache
.Lehrbuch der kurdischen Sprache
Usso B. Barnas, Arian Barnas
Deutschland
Usso Bedran Barnas, Wien
1994
[1]
Einführung des Herausgebers:
Durch den Zuzug zahlreicher Kurden nach Deutschland und durch die öffentliche Diskussion der kurdischen Frage ist die Nachfrage nach Lehrbüchern der kurdischen Sprache in den vergangenen Jahren weiter gestiegen.
Das vorliegende Lehrbuch bietet den Lernenden ein systematisches Lernprogramm, um den Dialekt Kurmanci zu erlernen, der in der Türkei, aber au
Lehrbuch der kurdischen Sprache
20 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT Eine Verfolgungsbilanz
Erscheinungsort: Hansaring82 – 50670 Köln.Deutschland
Verleger: Azadîe.V., Rechtshilfefonds für Kurdinnen und Kurden in Deutschland
Hansaring82 – 50670 Köln
Veröffentlichungsdatum: Oktober 2013

Am 26. November 1993 verhängtederdamalige Bundesinnenminister Manfred Kanther das PKK-Betätigungsverbot. Auch wenn es davor bereits politische Strafverfahren gegen kurdische Einzelpersonen gab, bildet es bis heute die Grundlagefürdieumfangreichste Repression gegen eineausländischepolitische Gruppier
20 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT Eine Verfolgungsbilanz
Dr. Ferdinand Hennerbichler
Beruflicher Werdegang:
Historiker, Germanist
Lehrer, Journalist, diplomatischer Dienst

1946- Aufgewachsen in Enns, OÖ
1965 Matura, Bischöfliches Gymnasium Petrinum Linz, OÖ
1965-1972 Universität Wien: Studium Geschichte, Germanistik, Philosophie

(Archäologie: bei Richard Pittioni, 1906-1985; Klassische Altertumswissenschaften: Fritz Schachermeyr, 1895-1987; Österreichische Geschichte: Erich Zöllner, 1916-1996; Neuere Geschichte: Heinrich Lutz, 1922-1986, Doktorvater; Wirtschaftsgeschic
Dr. Ferdinand Hennerbichler
Die kurdische Frage und Das Selbstbestimmungsrecht der Völker
Autor: Riza Dinç
Erscheinungsort: Bonn. Deutschland
Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Veröffentlichungsdatum: August 2005

Die kurdische Frage und das Selbstbestimmungsrecht der Völker sind enger mit einander verbunden, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Auch wenn sie heute weit voneinander entfernt zu sein scheinen, wurden beide historisch gesehen in derselben Phase relevant, nämlich mit dem Zusammenbruch der Vielvölkerreiche und der Entstehung neuer Nationalstaate
Die kurdische Frage und Das Selbstbestimmungsrecht der Völker
Jan İlhan Kızılhan
Jan İlhan Kızılhan (auch: Ilhan Kizilhan; * 1966 in Batman) ist ein Psychologe, Autor und Herausgeber. Er ist spezialisiert auf Transkulturelle Psychiatrie und Traumatologie.
Leben und Wirken
İlhan Kızılhan kam 1973 mit seinen kurdischen Eltern aus der Türkei in die Bundesrepublik Deutschland. Er studierte zunächst von 1988 bis 1993 Psychologie und Soziologie an der Universität Bochum, dann 1995 in den Vereinigten Staaten von Amerika in Washington, D. C., an der Georgetown University, wo er gl
Jan İlhan Kızılhan
Neue Artikel
Jan İlhan Kızılhan
Jan İlhan Kızılhan (auch: Ilhan Kizilhan; * 1966 in Batman) ist ein Psychologe, Autor und Herausgeber. Er ist spezialisiert auf Transkulturelle Psychiatrie und Traumatologie.
Leben und Wirken
İlhan
Jan İlhan Kızılhan
15 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT
Autor: Azadî
Erscheinungsort: 40210 Düsseldorf .Deutschland
Verleger: TIAMAT druck GmbH
Veröffentlichungsdatum: 27. November 2008

1993 (26. November): Bundesinnenminister Manfred Kanther (CDU)
15 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT
Die kurdische Frage und Das Selbstbestimmungsrecht der Völker
Autor: Riza Dinç
Erscheinungsort: Bonn. Deutschland
Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Veröffentlichungsdatum: August 2005

Die kurdische Frage und das Selbstbestimmungsrecht der V
Die kurdische Frage und Das Selbstbestimmungsrecht der Völker
Der Iran wird nicht mehr derselbe sein
Die Entwicklungen im Iran müssen durch seine innere Dynamik erklärt werden und nicht aus westlicher Perspektive. Das Wesen der Bewegung wird von gesellschaftlichen Segmenten gebildet, die islamische W
Der Iran wird nicht mehr derselbe sein
Mit Drohnen gegen Überlebende von IS-Massakern?
Im nordirakischen Şengal betreibt die Türkei nach eigenen Angaben Terrorbekämpfung. Selbstverteidigungsstrukturen der jesidischen Bevölkerung wird PKK-Nähe vorgeworfen, da die Partei deren Aufbau unte
Mit Drohnen gegen Überlebende von IS-Massakern?
Bayik: Die türkische Regierung ist zu einer Belastung geworden
Cemil Bayik (KCK) hat sich zur Isolation von Abdullah Öcalan, dem tödlichen Anschlag auf die kurdische Bewegung in Paris, der bröckelnden Unterstützung für die Erdogan-Regierung, den sozialen Folgen d
Bayik: Die türkische Regierung ist zu einer Belastung geworden
20 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT Eine Verfolgungsbilanz
Erscheinungsort: Hansaring82 – 50670 Köln.Deutschland
Verleger: Azadîe.V., Rechtshilfefonds für Kurdinnen und Kurden in Deutschland
Hansaring82 – 50670 Köln
Veröffentlichungsdatum: Oktober 2013

20 JAHRE PKK-BETÄTIGUNGSVERBOT Eine Verfolgungsbilanz
Die Schlangengöttin Şahmaran und der Verrat des Mannes
Die Schlangengöttin Şahmaran zählt zu den ältesten mythischen Geschöpfen Mesopotamiens. Zunächst als natürliche Gottheit respektiert, später durch den Mann verraten, spielt ihre Figur insbesondere in
Die Schlangengöttin Şahmaran und der Verrat des Mannes
David Graeber
David Rolfe Graeber (* 12. Februar 1961 in New York; † 2. September 2020 in Venedig) war ein US-amerikanischer Kulturanthropologe und Publizist, der anarchistische Positionen vertrat. Er lehrte an der
David Graeber
FRAUENUNTER TÜRKISCHER BESATZUNG - Femizid und geschlechtsspezifische Gewalt als systematische Praxis der türkischen Besatzung in Afrin
Autor: Kongra Star
Erscheinungsort: Deutschland
Verleger: womendefendrojava@protonmail.com
Veröffentlichungsdatum: 30.06.2020

Dieses Dossier dokumentiert die Gewalt gegen Frauen in Afrin, welch
FRAUENUNTER TÜRKISCHER BESATZUNG - Femizid und geschlechtsspezifische Gewalt als systematische Praxis der türkischen Besatzung in Afrin
Gemeinsamkeiten im Profil der Pariser Todesschützen
Die bei den beiden Anschlägen auf Kurd:innen in Paris angewandten Methoden und die ähnlichen Profile der Killer William Mallet und Ömer Güney, von denen einer französischer und der andere türkischer H
Gemeinsamkeiten im Profil der Pariser Todesschützen
Trotz alledem 25 Jahre PKK-Betätigungsverbot – Repression und Widerstand
AZADÎ e.V., Rechtshilfefonds für Kurdinnen und Kurden in Deutschland
Hansaring 82, 50670 Köln
Unterstützt wurde das Projekt von der Roten Hilfe – Bundesvorstand
Redaktion: Monika Morres
Layout: Ho
Trotz alledem 25 Jahre PKK-Betätigungsverbot – Repression und Widerstand
„Der so genannte Anti-Terror Kampf am Beispiel der Kurdinnen und Kurden im Lichte internationalen Rechts“
Autor:
Erscheinungsort:
Verleger: Azadî e.V.
Hansaring 82 • 50670 Köln.Deutschland
Veröffentlichungsdatum: Feb.2015.

In den Jahren 2009 und 2010 haben der Verein für Demokratie und Internati
„Der so genannte Anti-Terror Kampf am Beispiel der Kurdinnen und Kurden im Lichte internationalen Rechts“
Die PKK ist keine terroristische Organisation
Die PKK ist keine terroristische Organisation
Erscheinungsort: Deutschland
Verleger: AZADÎ e.V. * Hansaring 82 * 50670 Köln
Veröffentlichungsdatum: November 2020

Im Januar 2020 hat das höchste G
Die PKK ist keine terroristische Organisation
Grundzge des Ezdentums Einfhrung in Religion und Gesellschaft
Autor: Hayrî Demir
Erscheinungsort: Deutschland
Verleger: www. ezipedia. de
Veröffentlichungsdatum: 2017

Sprache und Ethnie - Kurmancî-Dialekt - Indigenes Volk Mesopotamiens - Ethno-religiöser C
Grundzge des Ezdentums Einfhrung in Religion und Gesellschaft
Der Fuchs und der Müller
Ayoub Barzani
Übersetzung: Carlotta Caviola-Schucany

Es war, und es war auch nicht. Es waren einmal ein Fuchs und ein Müller.
Eines schönen Tages steht der Fuchs an der Tür zur Mühle. Müller!, r
Der Fuchs und der Müller
Der Yezide und der Mullah
Ayoub Barzani
Übersetzung: Carlotta Caviola-Schucany

Es war, und es war auch nicht. Es waren einmal unter den Kurden ein Yezide und ein Mullah.
In dem Dorf, in dem Yeziden und Muslime gemeinsam l
Der Yezide und der Mullah
Sein einziges Motiv war sein Hass auf Kurden
Der kurdische Friseur Avşin Zikrî ist von einem türkischen Faschisten im nordfranzösischen Roubaix schwer verletzt worden. „Er wollte mich töten, weil er Kurden hasst“, sagt Zikrî im Krankenhaus in Li
Sein einziges Motiv war sein Hass auf Kurden
Dokumentarfilmerin Sibel Tekin in Ankara verhaftet
Die Dokumentarfilmerin Sibel Tekin ist wegen „Mitgliedschaft in einer Organisation“ in Ankara verhaftet worden. Im Verhör wurde sie unter anderem nach Aufnahmen aus Dersim befragt.
Die in der Nacht a
Dokumentarfilmerin Sibel Tekin in Ankara verhaftet
Dr. Bruno Kreisky
Geb.: 22.01.1911, Wien

Verst.: 29.07.1990, Wien

Berufliche Tätigkeit: ao. Gesandter und bev. Minister i. R.

Politische Mandate
Abgeordneter zum Nationalrat (VIII.–XVI. GP), SPÖ
08.06.1956 –
Dr. Bruno Kreisky
11.000 Jahre altes Relief eines Mannes mit Penis gibt Rätsel auf
Ein beachtlicher Fund in der Türkei zeigt, welche Figuren Menschen in der Steinzeit in Wände ritzten. In der Fachwelt wird nun über deren Interpretation diskutiert

Julia Sica
9. Dezember 2022

E
11.000 Jahre altes Relief eines Mannes mit Penis gibt Rätsel auf
Aufstand im wilden Kurdistan
Titel: Aufstand im wilden Kurdistan
Autor: Jürgen Roth
Erscheinungsort: Baden
Verleger: Signal
Veröffentlichungsdatum: 1977

Marif taumelt. Erschöpft stützt er sich gegen das kalt\'- Gestein der
Aufstand im wilden Kurdistan
Jürgen Roth
Jürgen Roth ( 4. November 1945 in Frankfurt am Main; † 28. September 2017 ebenda) war ein deutscher Publizist.
1945 in Frankfurt geboren. Journalist und Schriftsteller. Nach mehrmaligen längeren Türk
Jürgen Roth
Geographie der Unterdrückten
Titel: Geographie der Unterdrückten
Autor: Jürgen Roth
Erscheinungsort: Hamburg
Verleger: Rowohlt
Veröffentlichungsdatum: 1978

Geographie der Unterdrückten meint den Versuch, uns von den Schabl
Geographie der Unterdrückten
Die kurdische Tragödie
Titel: Die kurdische Tragödie
Autor: Bahman Nirumand
Erscheinungsort: Hamburg
Verleger: Rowohlt
Veröffentlichungsdatum: 1991

Unsere Förderungen sind stets mit Bomben, Kanonen, Gefängnisstrafen,
Die kurdische Tragödie
Statistik
Artikel  423,519
Bilder  87,447
Bücher  16,100
verwandte Ordner 70,151
Video 427
Aktive Besucher 15
Heute 4,441

Kurdipedia.org (2008 - 2023) version: 15.02
| Kontakt | CSS3 | HTML5

| Generationszeit Seite: 1.437 Sekunde(n)!